Die Literatur des 19. Jahrhunderts

Sommersemester 2016
Professor Dr. Albert Meier

Die Vorlesung erläutert die literarische Entwicklung im 19. Jahrhundert als Fortsetzung der Romantik unter erschwerten Bedingungen (Realismus) und illustriert diesen Leitgedanken an exemplarischen Texten: Friedrich Schiller: Die Jungfrau von Orleans / Die Braut von Messina –  Heinrich von Kleist: Penthesilea / Über das Marionettentheater – Johann Wolfgang Goethe: Die Wahlverwandtschaften / West-Östlicher Divan – E.T.A. Hoffmann: Der goldene Topf / Nußknacker und Mäusekönig – Joseph von Eichendorff: Lyrik / Das Marmorbild – Heinrich Heine: Das Buch der Lieder / Die Romantische Schule – Edgar Allan Poe: The Raven / Charles Baudelaire: Les Fleurs du Mal  – Adalbert Stifter: Brigitta / Theodor Storm: Immensee – Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra – Gerhart Hauptmann: Vor Sonnenaufgang – Holz/Schlaf: Papa Hamlet – Stefan George: Algabal – Theodor Fontane: Effi Briest / Der Stechlin

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Zu dieser Vorlesung gibt es leider keine Videodokumentation.
Als MP3-Mitschnitt ist die Vorlesung allerdings verfügbar.

Für eine Videoversion sei auf die thematisch gleiche Vorlesung aus dem Jahr 2008 verwiesen.

Materialien zu dieser Vorlesung: