17./18. Jahrhundert: Vom Barock zur Aufklärung

Wintersemester 2015/16
Professor Dr. Albert Meier

Inhalt der Vorlesung: Die Vorlesung erläutert den epochalen Umbruch vom Rationalismus des 17. Jahrhunderts zum Sensualismus der Aufklärung anhand exemplarischer Texte der deutschsprachigen Literatur.

Zur Sprache kommen die folgenden Autoren und Werke: Andreas Gryphius: Leo Armenius / Peter Squenz – Daniel Casper Lohenstein: Agrippina  – Christian Weise: Masaniello – Hans Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch –  Johann Christoph Gottsched: Sterbender Cato – Gotthold Ephraim Lessing: Miß Sara Sampson / Minna von Barnhelm – Jakob Michael Reinhold Lenz: Der Hofmeister – Johann Wolfgang Goethe: Iphigenie auf Tauris / Wilhelm Meisters Lehrjahre – Friedrich Schiller: Die Braut von Messina – Christoph Martin Wieland: Geschichte des Agathon  Ludwig Tieck: Der blonde Eckbert

Empfohlene Literatur: Albert Meier (Hrsg.): Die Literatur des 17. Jahrhunderts. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1999 (Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Band 2).

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Materialien zu dieser Vorlesung:

Die Vorlesung konnte leider nicht aufgezeichnet werden.

Materialien zu dieser Vorlesung: