Ringvorlesung: Serien in Fernsehen und Internet

Dienstag, 18.15 – 19.00 Uhr, Olshausenstraße 75, Hans-Heinrich-Driftmann-Hörsaal.

Die audiovisuelle Serie ist schon längst zu einem festen Bestandteil des Feuilletons großer deutschsprachiger Zeitungen geworden. Gerade unter jüngeren Zuschauer*innen haben On-Demand- und Streaming-Plattformen Hochkonjunktur, bieten sie doch einen unerschöpflichen Fundus aus neuen und bereits kanonisierten “Romanen des 21. Jahrhunderts” (Gary Davey).

Der Beginn einer solchen Nobilitierung der Fernseh- und Web-Serie, die in der Forschung mittlerweile mit Begriffen wie Quality-TV und Complex-TV umrissen wurde, reicht mindestens bis in die 1980er- und 1990er-Jahre des 20. Jahrhunderts zurück. Die Ringvorlesung „Serien in Fernsehen und Internet“ will ihre Schwerpunkte allerdings dominant auf neuere Produktionen legen – weniger die historischen Bedingungen ihrer Entwicklung als vielmehr die Vielfalt ihrer Positionen in der Medienkultur der Gegenwart sollen Gegenstand der Vorträge sein, die sich jeweils einer Serie widmen.

DatumBeschreibungAufzeichnungAudio
05.11.Eckhard Pabst – 4 Blocks (2017, TNT)
12.11.Nicola Glaubitz – Life on Mars (2006, BBC)
19.11.Susanne Schwertfeger – Stranger Things (2016, Netflix)
26.11.Sven Sonne – Damages (2007, FX)
03.12.Willem Strank – The Wire (2002, HBO)
10.12.Judith Ellenbürger – The Marvelous Mrs Maisel (2017, Amazon Prime Video)
17.12.Nikolas Immer – House of Cards (2013, Netflix)
07.01.André Schwarck – Breaking Bad (2008, amc)
14.01.Hans-Edwin Friedrich – Westworld (2016, HBO)
21.01.Markus Kuhn – The Sopranos (1999, HBO)
28.01.Liliencron-Dozentur
04.02.Julia Weitbrecht – Game of Thrones (2011, HBO)

Wichtiger Hinweis für MAC-Benutzer:
Sie benötigen unbedingt die aktuelle Version 9 des Media Players für den MAC, den Sie hier bekommen.

Sie können die Aufzeichnungen:
in normaler Qualität betrachten,
in hoher Qualität betrachten und
die Aufzeichnung als Datei downloaden: dazu rechtsklicken und „Ziel speichern unter…“ wählen.